Download Die Sprachgemeinschaft als Gegenstand by Leo Weisgerber PDF

By Leo Weisgerber

The writer proceeds from the belief that each language is essentially a means of linguistic task in a language-community. as a result linguistic learn has to be conscious of various points: the ancient phenomenon of a language and the underlying socio-linguistic task within the language group. Linguistic technology and sociology need to cooperate in exploring those basic stipulations. Linguistic technological know-how can give a contribution to this activity in 3 other ways: 1. through the translation of the 'law of the language-community', i. e. the truth that mankind is by way of nature and with old and geographical continuity divided into language-communities. 2. through the research of the language-process whose essence is the truth that a language-community 'words the area' (wortet die Welt) through the millenia, i. e. that, via its whole language-ability, it transforms the realities of existence into language cognizance. three. through the research of the position which a language-community performs in socio historical-culturallife (demonstrated via the delimitation of the techniques of Germ. state, Volk, Sprachgemeinschaft).

Show description

Read or Download Die Sprachgemeinschaft als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung PDF

Best german_8 books

Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland)

The research of mnie cash has now not but got the joint recognition of mnic and numismatic specialists which on my own turns out prone to remedy the unanswered difficulties whieh they now reveal. (C. H. V. Sutherland, Anglo-Saxon chilly Coinage within the gentle of the Crondall Hoard, S. forty) Als wir unsere Gespr? che iiber das adjust und die Bedeutung der anglo friesischen Runenmiinzen begannen, konnten wir noch nicht wissen, daB uns eines Tages der Neufund eines Runensolidus zu einer gemeinsamen Ver?

Sexualität: Lehrbuch für Biologen und Mediziner

Die Misere unseres deutschen Universitäts-und Hochschulsystems trifft den Studen­ ten auch und vor allem in seinem Bemühen um Vor-und Nacharbeitung der Lehr­ veranstaltungen: Viele Disziplinen zeichnen sich durch einen katastrophalen Mangel an geeigneten Textbüchern aus. Das Skripten-Unwesen mit seinen nachteiligen und nachhaltigen Folgen beweist es.

Additional resources for Die Sprachgemeinschaft als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung

Sample text

Die Notwendigkeit, allgemeine Grundsätze über die Rangordnung und die Wertigkeit der Ansprüche, die im Namen der Sprachgemeinschaft, der Staatsnotwendigkeit, des ,Naturraumes', der ,Rassenzugehörigkeit' erhoben wurden, herauszuarbeiten, besteht ganz unabhängig von dem Stand geltender Rechtsvorschriften. Denn hier handelt es sich darum, aus dem Menschheitsgesetz der Sprache heraus die Ordnung zu ermitteln, die den Grundbedingungen des geistigen Lebens angemessen ist und die wirksam ist, gleichgültig, ob sie gesetzlich anerkannt ist oder nicht.

Insofern mag die Einführung des Begriffs der Institution in unsere Diskussion es uns erleichtern, im Anschluß an das, was Herr Landgrebe gesagt hat, unser Problem noch ein wenig stärker zu differenzieren. Vorhin ist gesagt worden, die Muttersprache sei ein anthropologisches Strukturelement. Dem könnte ich nicht zustimmen. Ich meine, daß die Sprache als solche ein anthropologisches Element ist, nicht aber die Muttersprache. Dabei ist die Frage, ob nicht der Manipulierbarkeit oder der Manipuliertheit der Sprache, wie wir auf sie heute überall treffen, etwa im Bereich der Massenkommunikationsmittel, vielleicht dadurch gesteuert werden könnte, daß wir das alte Datum der Muttersprache in einer den neuen Verhältnissen angepaßten Form als verpflichtendes Element wiederaufnehmen.

Der Rassenlehre blieb es vorbehalten, hier Einschränkungen machen zu wollen. Zwar nicht generell (denn die Konsequenzen solcher gedanklicher Manipulationen waren zu offenkundig); wohl aber in dem Einzelfall der Juden deutscher Muttersprache. Hier setzte ein verkrampftes Bemüwenn auch unausgeglichene Buch des kenntnis reichen Volksforschers G. Schmidt-Rohr über ,Die Sprache als Bildnerin der Völker'. Seine Hauptthese, daß die Sprachgemeinschaft als die entscheidende Grundlage der Volksgemeinschaft anzuerkennen sei, auch gegenüber den Rasseargumenten der ,nordischen Schwärmerei' und des ,Antisemitismus', brachte ihm heute unvorstellbare Angriffe und Schwierigkeiten ein, und es ist ihm hoch anzurechnen, daß er auch nach der ,Machtergreifung' diese Position so lange wie möglich durchzuhalten suchte.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 10 votes