Download Die frühen Phasen der Produktentwicklung: Eine empirische by Birgit Verworn PDF

By Birgit Verworn

Die frühen Phasen der Produktentwicklung umfassen alle Aktivitäten vor Beginn der eigentlichen Entwicklung, z. B. Ideenfindung und -bewertung und Projektplanung. Sie haben erhebliche Auswirkungen auf Kosten, Dauer und Erfolg und sind daher sowohl aus der Forschungs- als auch aus der Praxisperspektive von hoher Relevanz. Trotzdem liegen nur wenige quantitative Erkenntnisse über diese frühen Phasen vor.

Birgit Verworn analysiert, welche Faktoren der frühen Phasen den Erfolg von Entwicklungsprozessen verbessern können, und untersucht die Zusammenhänge zwischen diesen Faktoren sowie die Auswirkungen auf den weiteren Entwicklungsprozess und das Projektergebnis. Ihre Hypothesen integriert sie zu einem Kovarianzstrukturmodell und überprüft sie mit Hilfe einer empirischen Studie in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Es zeigt sich, dass die Faktoren der frühen Phasen - Grad der Interdisziplinarität, Ausmaß der Reduzierung von technischer Unsicherheit und Marktunsicherheit und Intensität der Projektplanung - von großer Bedeutung für den Erfolg von Neuproduktentwicklungen sind.

Show description

Read or Download Die frühen Phasen der Produktentwicklung: Eine empirische Analyse in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik PDF

Best german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? was once zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, was once bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen iteration“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Additional resources for Die frühen Phasen der Produktentwicklung: Eine empirische Analyse in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

Example text

Z. B. Schlaak (1999), S. 1 sowie Specht und Beckmann (1996), S. 17. Vgl. z. B. Cooper (1983), S. 2; Edgett et al. (1992), S. 3; Khurana und Rosenthai (1998), S. 57 sowie Takeuchi und Nonaka (1986), S. 137. Vgl. zu dieser Abgrenzung der Produktentwicklung Schwank! (2002), S. 26. Siehe z. B. Linner (1995), S. ; Pleschak und Sabisch (1996), S. 160 und Schmelzer (1999), S. 208. Zuberbühler (1979), S. 73f. warnt ebenfalls vor einer Verwechslung der verschiedenen Definitionen des Begriffes Produktentwicklung.

13 Phasen, die frühen Phasen und die späten Phasen. Hierbei werden sowohl im deutschsprachigen wie auch im englischsprachigen Raum unterschiedliche Begriffe für die frühen Phasen verwendet: • Vorphase, Frühphase, Produktplanungsphase, Produktkonzeption, Vorentwicklungs- und Produktplanungsprozess oder Projektvorbereitung und -planung bzw. 61 Die frühen Phasen werden durch eine abschließende Go-No-Go-Entscheidung bzw. ein "Moneygate" vom weiteren Prozess abgegrenzt. 62 Zu den frühen Phasen werden also alle Aktivitäten vor dem Zeitpunkt gezählt, zu dem die Umsetzung eines Produktkonzeptes beschlossen wird und umfangreiche Ressourcen freigegeben werden.

76; Kim und Wilemon (2002a), S. 70; Madauss (1994), S. 1; Moenaert et al. (1995), S. 244 und Rosenau (1997), S. 103 sehen ebenfalls die Hauptaufgabe der frühen Phasen in der Reduzierung von Unsicherheiten. Einige der genannten Autoren haben diese Hypothese auch empirisch untermauern können. Vgl. Kim und Wilemon (2002a). S. 270 sowie Rosenau (1997), S. 103. Vgl. Seidel (1996), S. 50f. Eine Studie von Brackhoff (1993), S. 651 bestätigt die Bedeutung der Reduzierung von Unsicherheiten in F+E-Projekten.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 21 votes