Download Die 50 besten Bluthochdruckkiller: Blutdruck senken ohne by Gabi Hoffbauer PDF

By Gabi Hoffbauer

Show description

Read or Download Die 50 besten Bluthochdruckkiller: Blutdruck senken ohne Pillen PDF

Best german_7 books

Methode der finiten Elemente: Eine Einführung unter besonderer Berücksichtigung der Rechenpraxis

Das vorliegende Buch entstand seinerzeit auf die Anregung meines verehrten Lehrers, Herrn Prof. Dr. E. Stiefel. Es richtet sich an Mathematiker, Physiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler, die an einer einfachen, auf die praktische und effiziente Durchführung ausgerichteten einführenden Darstel­ lung der Methode der finiten Elemente interessiert sind.

Die Bankgehilfenprüfung in Frage und Antwort

Die vorliegende Schrift ist aus der Praxis des Verfassers im Prüfungsausschuß und im Bankbetrieb entstanden. Sie ist vornehmlich für Lehrlinge der Kredit­ institute gedacht, die sich auf die Bankgehilfenprüfung, und hier insbesondere auf deren praktisch-theoretischen Teil, gründlich vorbereiten wollen.

Additional info for Die 50 besten Bluthochdruckkiller: Blutdruck senken ohne Pillen

Sample text

Fangen Sie einfach mit dem an, was Ihnen am leichtesten fällt. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Spaß bei der Umsetzung – und genießen Sie Ihr neues Wohlbefinden! Ihre Dr. med. Gabi Hoffbauer Hoher Blutdruck – was ist das? Hoher Blutdruck ist klar definiert Ab wann spricht man eigentlich von einem hohen Blutdruck? Experten haben dies genau festgelegt, indem sie zahlreiche große wissenschaftliche Untersuchungen auswerteten. Dabei haben sie die Grenze genau dort gezogen, wo ein erhöhter Blutdruck offensichtlich zu anderen, teilweise bedrohlichen Erkrankungen führt.

Um das herauszufinden, wird der Arzt bei Ihnen ein sogenanntes Belastungselektrokardiogramm (Belastungs-EKG) durchführen. Hierbei werden die elektrischen Ströme im Herzen unter ansteigender Belastung aufgezeichnet, Sie laufen dabei auf einem Laufband oder fahren auf einem Standfahrrad. Vor der Untersuchung, bei jeder Belastungsstufe und danach wird das EKG abgeleitet und der Blutdruck gemessen. Gleichzeitig wird Ihr Puls (Herzfrequenz) erfasst, also wie oft Ihr Herz in der Minute schlägt. Der Belastungstest wird beendet, wenn Sie nicht mehr weitertreten oder -laufen können oder wenn subjektive Beschwerden, EKG-, Blutdruck- oder Pulsveränderungen auf eine Gesundheitsstörung hinweisen.

Aus dem ohne Beschwerden und krankhafte Veränderungen erreichten maximalen Puls errechnet der Arzt dann die Belastungsstufe, bei der Sie persönlich mit etwa 60 Prozent Ihrer maximalen Belastbarkeit optimal trainieren können. So wird der richtige Trainingspuls errechnet Trainingspuls = (maximaler Puls – ruhepuls) × 0,6 + Ruhepuls Beispiel: Ihr Ruhepuls beträgt 90, Ihr maximaler Puls 180. (180 − 90) × 0,6 + 90 = 144 Ihr optimaler Trainingspuls liegt also bei 144. Dieser Puls gilt als Richtschnur für die mittlere Belastung beim Training.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 33 votes