Download Des eigenen Glückes Schmied_in!?: Geschlechterreflektierende by Christiane Micus-Loos, Melanie Plößer PDF

By Christiane Micus-Loos, Melanie Plößer

Das Buch untersucht den Zusammenhang von Geschlecht und den beruflichen Orientierungen und Lebensplanungen junger Menschen. So sehen sich junge Menschen zum Ende ihrer schulischen Laufbahn mit der Anforderung konfrontiert, den „richtigen“ Beruf zu wählen und die „richtige“ Entscheidung für ein glückliches zukünftiges Leben zu treffen. Allerdings erweist sich die Vorstellung, in diesem Prozess des eigenen Glückes Schmied_in zu sein, als ebenso machtvoll wie trügerisch – zeigen sich die Ressourcen, um das eigene berufliche oder inner most Glück zu schmieden, als ungleich verteilt und wirken alte und neue Geschlechternormen auf die Planungs- und Entscheidungsprozesse der jungen Frauen und Männer ein.

Show description

Read Online or Download Des eigenen Glückes Schmied_in!?: Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen von Jugendlichen PDF

Best german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? used to be zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, used to be bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen iteration“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Additional resources for Des eigenen Glückes Schmied_in!?: Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen von Jugendlichen

Example text

2006). Mit dieser dreifa- 38 B. Stauber chen Aufmerksamkeit sind mindestens drei Ebenen sozialpädagogischer Praxis verbunden: Die Ebene der geschlechter- und diversitätsbezogenen Reflexivität in der Forschung und ihrer Vermittlung in pädagogische Praxiskontexte, die Frage der Übersetzung dieser Einsichten in regionale Unterstützungs- und Vernetzungszusammenhänge und die Frage, wie junge Frauen und Männer selbst stärker ihre beruflichen Übergangsprojekte gestalten können. Wichtig ist hier festzuhalten, dass die ganzen Prozesse, Suchbewegungen, Anpassungs- und Bewältigungsleistungen, die in die Reduktion von Ansprüchen münden aber auch widerständig gemeint sein können, durch Statistiken nicht erfasst werden können.

T. (2010). Qualitative Mehrebenenanalyse. In B. Friebertshäuser & A.  119–135). Weinheim: Juventa. Hirschauer, S. (2004). Praktiken und ihre Körper: Über materielle Partizipanden des Tuns. In K. H. Hörning & J. ), Doing Culture.  73–91). Bielefeld: transcript. IAB. (2006). Frauen in Führungspositionen. Karriere mit Hindernissen. IAB-Kurzbericht Nr. de. Zugegriffen: 20. Feb. , & Oechsle, M. (2006). Rethinking Privacy. Erosions, Discourses, Open Questions. pdf. Zugegriffen: 20. Feb. 2014. Krüger, H.

Stauber, A. Walther, L. Böhnisch, & K.  23–43). Weinheim: Juventa. , & Zimmermann, D. (1987). Doing gender. Gender & Society, 1(2), 125–151. Normalitätsregime von Geschlecht und Sexualität im Kontext von Arbeit Volker Woltersdorff „Auch heute noch gelten viele Berufe als typische Frauen- oder Männerberufe. Zwar können Tätigkeiten ihre geschlechtliche Zuweisung über die Zeit hinweg verändern, wie dies beispielsweise bei Primarlehrpersonen geschehen ist. Außerdem sind die Zuweisungsmuster je nach Land sehr verschieden und auch nicht überall gleich stark ausgeprägt.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 50 votes