Download Der einfache Weg zum Wohlstand: Mehr verdienen, weniger by Gottfried Heller PDF

By Gottfried Heller

Show description

Read or Download Der einfache Weg zum Wohlstand: Mehr verdienen, weniger riskieren und besser schlafen PDF

Similar german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? used to be zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, was once bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen new release“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Additional resources for Der einfache Weg zum Wohlstand: Mehr verdienen, weniger riskieren und besser schlafen

Example text

Kurz vor dem Druck der 3. Auflage kam im Spiegel eine Titelgeschichte über das inzwischen brandheiß gewordenen Thema „Altersvorsorge“. Darin ist die Rede von der „Vorsorgefalle“, vielen drohe die Armut und aus der Altersvorsorge werde die Alterssorge. Bei den Recherchen zu meinem Buch ist mir schnell klargeworden, wie ernst die Lage nicht nur der gesetzlichen Rentenversicherung ist – und wie sie für fast alle, besonders aber für junge Sparer und oft schlecht bezahlte Frauen, immer prekärer wird.

Auf der Basis der jeweiligen Indizes ergaben sich folgende Entwicklungen: Aus umgerechnet 100 000 Euro wurden in dieser Zeit bei Aktien der Schwellenländer – inklusive wieder angelegte Dividenden – 279 000 Euro, bei Aktien der Industrieländer aber nur 182 000 Euro. Ich habe damals auch vehement gegen die Einführung des Euro plädiert. Ein ganz wesentliches Argument war dabei, dass eine Gemeinschaftswährung erst am Schluss kommen dürfe, nachdem alle EU-Mitglieder einheitliche ordnungspolitische Verhältnisse geschaffen haben.

Das wären rund 1200 Euro pro Kopf der Bevölkerung. In unserer heutigen prekären Lage sollten wir uns auf Erhards Erfolgsmodell, die soziale Marktwirtschaft, in ihrem wohlverstandenen Wortsinn zurückbesinnen. Als Rahmenordnung hat sie den Beweis geliefert, dass sie gleichzeitig Wohlstand, sozialen Ausgleich und Vollbeschäftigung schaffen kann. Sie ist zugleich ein erfolgreiches Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell und immer zeitgemäß, weil sie sich neuen Verhältnissen anpassen kann. Das macht ihre Stärke und Überlegenheit gegenüber allen anderen Modellen aus und sie stellt, wenn richtig angewendet, einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für Deutschland dar.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 19 votes