Download C als erste Programmiersprache: Mit den Konzepten von C11 by Joachim Goll PDF

By Joachim Goll

Die Sprachkonzepte von C werden von Grund auf vorgestellt und der Einsteiger vom ersten Programm bis hin zum Schreiben komplexer, professioneller Anwendungen geleitet. Dabei wird der aktuelle ISO-Standard C11 genauso wie der grundlegende general C90 sorgfältig analysiert.

Der Lernstoff wird durch zahlreiche, lauffähige Beispiele veranschaulicht. Lernkästchen heben die wichtigsten Aspekte der Sprache hervor, welche zudem in der Zusammenfassung eines jeden Kapitels konzentriert aufgeführt sind. Mit ausgesuchten und an Hochschulen bzw. Schulen erprobten Übungsaufgaben werden die gewonnenen Kenntnisse vertieft. Beispiele und Lösungen zu den Aufgaben im Buch werden im internet zur Verfügung gestellt.

Show description

Read Online or Download C als erste Programmiersprache: Mit den Konzepten von C11 PDF

Similar german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? was once zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, used to be bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen iteration“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Additional info for C als erste Programmiersprache: Mit den Konzepten von C11

Sample text

H> // Hier werden Zeilenkommentare verwendet // Konstanten #define UPPER 300 // obere Grenze UPPER ist eine // symbolische Konstante // 300 ist eine literale Konstante #define LOWER 0 // untere Grenze #define STEP 20 // Schrittweite int main (void) { // Variablen int fahr; 22 // Definition der lokalen Variablen fahr Symbolische Konstanten sind Konstanten, die einen Namen tragen. An die Stelle eines Namens setzt der Compiler dann die der symbolischen Konstanten zugeordnete literale Konstante ein, also z.

Diese Parameter werden beim Aufruf der Funktion mit den übergebenen Argumenten 17 gefüllt. Das Schlüsselwort 18 void in der Parameterliste bedeutet, dass eine Funktion keine Argumente erwartet. Es ist auch möglich, beim Aufruf eines Programms Argumente an das Hauptprogramm main() zu übergeben. 1 behandelt. In C sind die Klammern der Parameterliste bei allen Funktionen erforderlich, selbst wenn es keine Parameter gibt. Dann verwendet man void in runden Klammern für eine leere Parameterliste. Dass Klammern erforderlich sind, liegt daran, dass es in C kein Schlüsselwort für eine Funktion wie etwa function gibt.

In C werden hierfür Funktionen mit standardisierten Schnittstellen in sogenannten Standardbibliotheken bereitgestellt. Die Schnittstellen der Funktionen stehen in sogenannten Header-Dateien. Durch Einbinden der entsprechenden Header-Datei in das eigene Programm ist es dem Programmierer möglich, die Ein- und Ausgabefunktionen der Bibliotheken zu nutzen. Mit Hilfe der #include-Anweisung an den Präprozessor #include ist es möglich, eine externe Datei (auch Header-Datei, h-Datei oder header file genannt) für die Dauer des Übersetzungslaufs in den Quelltext zu kopieren.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes