Download Beiträge zur Berechnung von Lademasten by Wilhelm Gütschow PDF

By Wilhelm Gütschow

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Beiträge zur Berechnung von Lademasten PDF

Best german_13 books

Leitfaden für Desinfektoren in Frage und Antwort

IV Fettgehalt, Waschmittel und Reinigungsgerate zur Verfugung stehen. Da gerade die Seife eines der wichtigsten Mittel zur Forderung der Reinlichkeit und damit zur Seuchenverhutung ist, aber ihre derzeitige Zuteilung ungenugend ist, sollte eine ver mehrte Seifenzuteilung an die Bevolkerung erfolgen. Infolge der nach dem Kriege eingetretenen Verk appung der Rohstoffbasis einer Reihe von Desinfektionsmitteln und der interzonalen Handelsbeschrankungen sind manche alteren und bewahrten Desinfektionsmittel oft nicht oder nur in unzureichender Menge erhaltlich.

Additional resources for Beiträge zur Berechnung von Lademasten

Sample text

Da nun H : S = cos ;(2' ergibt sich andererseits S = 5600: 0,777 = 7210 kg. Diese \ 'mm 900 \ \ \ \ I1qftsfOO 1: ~ JOIJ \ 21J1Jf---+---+---t-~, I I I ' 1// 1 8,& 1. 3,2 1. 40 doppelte Rechnung gibt die gleichen Werte, ein Zeichen, daß die Darstellungsweise der Zahlenwerte im Schaubild genügt. Es werden nun der zu a = 1000 mund T = 0,01 sowie dem jeweiligen y gehörende H-Wert, und ebenfalls die übrigen Werte, natürlich nicht gerade der gegebene oder gesuchte Wert sein, und ebensowenig wird der mit 20 m angenommene Wert von x 2 - Xl das richtige Maß sein.

2 = 0,811, ;(2 also = 39 03'. Da nun H : S = cos ;(2' ergibt sich andererseits S = 5600: 0,777 = 7210 kg. Diese \ 'mm 900 \ \ \ \ I1qftsfOO 1: ~ JOIJ \ 21J1Jf---+---+---t-~, I I I ' 1// 1 8,& 1. 3,2 1. 40 doppelte Rechnung gibt die gleichen Werte, ein Zeichen, daß die Darstellungsweise der Zahlenwerte im Schaubild genügt. Es werden nun der zu a = 1000 mund T = 0,01 sowie dem jeweiligen y gehörende H-Wert, und ebenfalls die übrigen Werte, natürlich nicht gerade der gegebene oder gesuchte Wert sein, und ebensowenig wird der mit 20 m angenommene Wert von x 2 - Xl das richtige Maß sein.

0,5 2 = 0,1250 Unterschied =0,0026; der Fehler ist ~'~~~: =2%, könnte also noch vernachlässigt werden; doch geben , die Ablesungen aus dem Schaubild schon genügend genaue Werte. Um für den in Gleichung (21) angegebenen Wert von t den Einfluß der Veränderung von 1: festzustellen, müssen, da 6in 1f1 mit Eiin T und T unter der Wurzel vorkommt, außer verschiedenen 7:- Werten auch mehrere 1f1- Werte angenommen werden; letztere seien: 1. '1/' =0,0; 2. V' =1,0; 3. '1/' =4,4. Für 1: werde genommen: a) = 0,01; b) 7: = 0,1; c) 7: = 1,0.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 41 votes