Download Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen: Eine by Franz Seufert PDF

By Franz Seufert

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen: Eine Einführung PDF

Similar german_13 books

Leitfaden für Desinfektoren in Frage und Antwort

IV Fettgehalt, Waschmittel und Reinigungsgerate zur Verfugung stehen. Da gerade die Seife eines der wichtigsten Mittel zur Forderung der Reinlichkeit und damit zur Seuchenverhutung ist, aber ihre derzeitige Zuteilung ungenugend ist, sollte eine ver mehrte Seifenzuteilung an die Bevolkerung erfolgen. Infolge der nach dem Kriege eingetretenen Verk appung der Rohstoffbasis einer Reihe von Desinfektionsmitteln und der interzonalen Handelsbeschrankungen sind manche alteren und bewahrten Desinfektionsmittel oft nicht oder nur in unzureichender Menge erhaltlich.

Extra resources for Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen: Eine Einführung

Example text

59 zeigt einen Längsschnitt durch eine langhubige, einfachwirkende Zweitakt-Vierzylindermaschine mit Kompressor von 1500 PS e mit n = 90. Die Ausspülung und Füllung erfolgt hier durch besondere Spülventile ähnlich wie in Abb. 56, der Auspuff durch einen Schlitzkranz. Die Maschine besitzt besondere Kreuzkopfführung ; der Kreuzkopf treibt nicht mit Balanzier, sondern durch einen feststehenden Arm die links befindliche Spülpumpe sowie das Posaunenrohr für die Schmierung an. Abb. 60 gibt besonders den Längsschnitt durch die dreistufige Luftpumpe wieder.

Gleichzeitig bewegt die Exzenterstange die Hebelverbindung 3-4. Die Stange 5 hat den Zweck, das Saugeventil von oben aufzustoßen, und es während des Druckhubes kürzere oder längere Zeit offen zu lassen, damit bei kleineren Maschinenleistungen ein größerer Teil des vorher angesaugten Öles wieder zurückfließen kann. Zu diesem Zweck ist der Antriebshebel der Stange 5 beweglich mit dem Regler verbunden. In der tiefsten Reglerstellung bleibt das Saugeventil während des ganzen Druckhubes fast geschlossen, wirkt also rein selbsttätig, so daß die größte Ölmenge gefördert wird.

Die für jeden Arbeitshub bestimmte Ölmenge wird durch die Brennstoffpumpe gefördert, die unter dem Einfluß des Reglers steht. Der Schluß der Brennstoffnadel erfolgt durch Federdruck. Im übrigen ist die Konstruktion so durchgeführt, daß man nach Abschrauben der Gleichdruckmaschinen. 50. / Schnilf [ -I1 44 Wirkungsweise der Verbrennungskraftmaschinen. Federhülse die Brennstoffnadel ganz herausziehen kann, was jeden Tag zur Reinigung des Konus geschehen muß. Teeröl entzündet sich schwerer. Die Zerstäuber werden dann nach Abb.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes