Download Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische by Martin Abraham, Thomas Hinz PDF

By Martin Abraham, Thomas Hinz

Der Arbeitsmarkt prägt moderne Gesellschaften maßgeblich: das approach sozialer Sicherung sowie die individuellen Lebensverhältnisse hängen von der Teilnahme am Arbeitsmarkt ab. Im Rahmen einer interdisziplinären Forschung thematisiert die Arbeitsmarktsoziologie den Beitrag sozialer Determinanten für die Erklärung von Arbeitsmarktprozessen. Dies beinhaltet die selektive Auswirkung von Bildung für berufliche Mobilität, die Risiken von Arbeitslosigkeit, die Rolle der Familie für Erwerbsentscheidungen und die Wirkung institutioneller Regelungen. Aus soziologischer Sicht geht es vor allem um die Entstehung, die Dauerhaftigkeit und die Veränderung sozialer Ungleichheit im Arbeitsmarkt und durch den Arbeitsmarkt. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende und Lehrende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie an "Praktiker", die die (sozialen) Wirkungen von Maßnahmen auf dem Arbeitsmarkt einschätzen möchten.

Show description

Read or Download Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische Befunde PDF

Similar german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? was once zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, was once bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen iteration“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Extra info for Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische Befunde

Example text

Diese können jedoch nicht als gegeben betrachtet werden, sondern müssen von dem Arbeitnehmer unter Kosten erworben werden. Diese Kosten sind nicht nur monetärer Art, sondern umfassen vor allem die eingesetzte Zeit (in der zum Beispiel kein Geld verdient wird) sowie die intellektuelle Anstrengung. Allgemeine Bildung und berufliche Qualifikationen werden damit zu Kapitalgütern, in die ein Akteur investieren kann. In einem ersten Schritt zielt die Analyse nun darauf ab, herauszufinden, unter welchen Bedingungen ein rationaler Akteur wie viel Humankapital nachfragen wird.

Die Arbeitsmarktlage, die in marxistischen Ansätzen einen gesellschaftlichen Grundkonflikt abbildet, ist letztlich durch (lokale) Monopolstellungen der Arbeitgeber zu beschreiben. Außerdem wird der Zwang zur Arbeitsmarktteilnahme durch sozialstaatliche Leistungen relativiert. Empirische Analysen des Arbeitsmarktes auf 24 25 Besonders deutlich wird dies am Beispiel der Fluglotsen, die durch ihr hohes spezifisches Fachwissen und ihre lange Ausbildungszeit praktisch nicht zu ersetzen sind. Diese Machtstellung kann durch die Arbeitnehmer in veschiedenster Art und Weise genutzt werden (vgl.

Empirisch geschätzt wird in der Regel eine aus einem theoretischen Humankapitalmodell ableitbare Regressionsgleichung: In(Y h)= bo + b,EDUC + b2EXP + b3EXP2 20 Als unabhängige Humankapitalvariablen dienen die Jahre der Schulbildung (EDUC) sowie die Berufserfahrung, gemessen in Jahren an ausgeübter Tätigkeit (EXP). Da nicht anzunehmen ist, dass die Produktivität ständig mit der Berufserfahrung steigt, sondern sich irgendwann ein Sättigungseffekt einstellt, wird dieser nichtlineare Zusammenhang durch die quadrierte Berufserfahrung (EXP2) berücksichtigt.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 37 votes