Download Arbeiten lernen: Erfahrungen junger Arbeiter im Prozess der by Martina Panke PDF

By Martina Panke

Martina Panke thematisiert die Spannung zwischen "Arbeiten lernen" und "Lernen lernen" als biographische und gesellschaftliche Anforderung aus der Sicht männlicher Jugendlicher. Lange Zeit galt die Kombination von "arbeiten und lernen" als Königsweg beruflicher Qualifizierung - heute heißt die Devise "Lernen lernen". Welchen Stellenwert haben "Arbeit" bzw "Lernen" für Jugendliche? Welche sozialen Erfahrungen verbinden sie damit? Qualitative empirische Studien aus drei exemplarischen Berufsbereichen werden einander gegenübergestellt.

Show description

Read or Download Arbeiten lernen: Erfahrungen junger Arbeiter im Prozess der Qualifizierung PDF

Best german_15 books

Führen: Worauf es wirklich ankommt

Worauf kommt es im Führungsalltag genau an? was once zeichnet einen guten supervisor aus? Daniel F. Pinnow vermittelt anschaulich, was once bei der Arbeit mit den Menschen im Unternehmen wirklich wichtig ist. Seine Sichtweise ist eingebettet in die Erkenntnisse und Erfahrungen anderer Managementautoren. Zahlreiche Praxisbeispielen sowie aktuelle Umfragen und Daten untermauern seine Aussagen.

Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis: Grundlagen – Methoden – Anwendungen

Die qualitative Marktforschung ist ein kleiner, aber florierender Teil der Marktforschungsbranche. Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Standardliteratur, die eigenständig und komplett diesen Bereich und seine theoretischen Fundamente abdeckt. „Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis“ hat zum Ziel, konsequent Theoriedefizite abzubauen, ohne dabei den konkreten Praxisbezug außer Acht zu lassen.

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird.

Zur Aktualität von Helmut Schelsky: Einleitung in sein Werk

Obwohl es sich um den wohl einflussreichsten Soziologen der (bundes-)deutschen Nachkriegszeit handelt, ist es um Helmut Schelsky (1912-1984) und sein Werk nonetheless geworden. Zwar sind seine öffentlichkeitswirksamen Deutungsangebote – von der „skeptischen new release“ über die „nivellierte Mittelstandsgesellschaft“ bis hin zum „Sachzwang“ – heute noch weithin geläufig.

Extra resources for Arbeiten lernen: Erfahrungen junger Arbeiter im Prozess der Qualifizierung

Example text

Die Dynamik der Gruppe ... « (Mangold 1960,110 zitiert nach KrUger 1983,94) Diese Arbeitsform, das Einzelgesprach vor der Gruppe, ist zwar einerseits als eine Gruppensituation zu betrachten, jedoch nicht nach den MaBstaben »klassischer« Gruppendiskussionen auszuwerten. 12 Die hier vorgestellte Kombination aus Einzelinterview und Gruppendiskussion wird hier als sozusagen »Iatente Gruppendiskussion« betrachtet. Die Kollegen wirken sowohl als zensierendes wie als stimulierendes Publikum. Anzunehmen ist, dass vor allem Aspekte der Arbeitssituation zur Sprache kommen, deren Beurteilung von allen weitgehend geteilt wird.

14 Ais Gesehiehte »von unten« hat das Erzahlen als Methode eine lange Tradition in der Forsehung zu Arbeit, Arbeitergesehiehte, Arbeiterbiographien und Arbeiterkultur. (vgl. Bahrdt 1975; Bajohr 1980; Niethammer 1980) Ein aktueller Ansatz ist der umfassende Versueh von Bourdieu und anderen, »Das Elend der Welt« in einer Sammlung von Interviews fassbar zu maehen (Bourdieu 1994). 15 Gegenstand dieser Arbeit sind Deutungsmuster, die fur das Subjekt relevant sind und Handlungsmuster, die aus der Sieht des Subjekts wirksam sind - in der Klassifizierung des Sinnverstehens von Graumann et al (GraumanniMetrauxiSehneider 1995,71) eine intentionale Deskription erster Ordnung.

Textteile, in denen diskutiert und reagiert wird, die festhalten, wie andere Kollegen sich zum Thema auBem, blieben Teil des Textes, wahrend Abschnitte, in denen AuBerungen in einem reinen FrageAntwort-Schema zustande kamen oder die sehr kurz und schematisch waren, ausgeblendet wurden. Diese personenbezogenen Textsammlungen enthalten in der Regel etliche Schwerpunkte und es entstanden Zitatfolgen, die fast aile sehr viel ausfUhrlicher waren als die bereits fUr die Seminare erarbeitete Fassung, jedoch zumeist die dort bereits benannten Themen enthielten.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 29 votes