Download Antibiotika in der Praxis mit Hygieneratschlägen by Professor Dr. med. Franz Daschner, Priv.-Doz. Dr. med. Uwe PDF

By Professor Dr. med. Franz Daschner, Priv.-Doz. Dr. med. Uwe Frank (auth.)

Show description

Read or Download Antibiotika in der Praxis mit Hygieneratschlägen PDF

Similar german_13 books

Leitfaden für Desinfektoren in Frage und Antwort

IV Fettgehalt, Waschmittel und Reinigungsgerate zur Verfugung stehen. Da gerade die Seife eines der wichtigsten Mittel zur Forderung der Reinlichkeit und damit zur Seuchenverhutung ist, aber ihre derzeitige Zuteilung ungenugend ist, sollte eine ver mehrte Seifenzuteilung an die Bevolkerung erfolgen. Infolge der nach dem Kriege eingetretenen Verk appung der Rohstoffbasis einer Reihe von Desinfektionsmitteln und der interzonalen Handelsbeschrankungen sind manche alteren und bewahrten Desinfektionsmittel oft nicht oder nur in unzureichender Menge erhaltlich.

Extra info for Antibiotika in der Praxis mit Hygieneratschlägen

Example text

In-vitro-Empfindlichkeit bedeutet nicht automatisch auch In-vivo-Wirksamkeit. Die in vivo, also beim Patienten wirksamen Antibiotika sind im nachsten Kapitel zusammengestellt. 1. Resistenz wichtiger Erreger E ... , u.. :!.. B .. , ¥" a. .. " .. ~.. ". ""8 ""8 .. 2 U e~.. ,2 e e .. . " '" 8 '" '" '" :J 0; .!! E :! :! E l!! c l!! c 0 0 0 0 0 0 E Co :J ;: l!! a c U Amoxiciliin/Ampicillin A moxici lli n/Clavulans ~ ure AmpicilliniSu lbactam Azith romycin Cefaclor Cefadroxil Cefalexln Cefixim Cefpodoximproxetil Cellibuten Cefuroxi maxetil Chloramphenicol Ciprofloxacin Ctarilhromycin Clindamycin Cotrimoxazol Doxycyciin Erythromycin Flucloxacillin Gatinoxaein Levofloxacin Linezolid Loracarbef Metronldazol Moxinoxaein Nitrofurantoin Norfloxacin Ofloxaein Penicillin Roxithromycin Tetilhromycin c c 0 E ~ E 0 c 'C 'l!

Resistenzen an (+=empfindlich, ± = intermediar, 0= resistent). In-vitro-Empfindlichkeit bedeutet nicht automatisch auch In-vivo-Wirksamkeit. Die in vivo, also beim Patienten wirksamen Antibiotika sind im nachsten Kapitel zusammengestellt. 1. Resistenz wichtiger Erreger E ... , u.. :!.. B .. , ¥" a. .. " .. ~.. ". ""8 ""8 .. 2 U e~.. ,2 e e .. . " '" 8 '" '" '" :J 0; .!! E :! :! E l!! c l!! c 0 0 0 0 0 0 E Co :J ;: l!! a c U Amoxiciliin/Ampicillin A moxici lli n/Clavulans ~ ure AmpicilliniSu lbactam Azith romycin Cefaclor Cefadroxil Cefalexln Cefixim Cefpodoximproxetil Cellibuten Cefuroxi maxetil Chloramphenicol Ciprofloxacin Ctarilhromycin Clindamycin Cotrimoxazol Doxycyciin Erythromycin Flucloxacillin Gatinoxaein Levofloxacin Linezolid Loracarbef Metronldazol Moxinoxaein Nitrofurantoin Norfloxacin Ofloxaein Penicillin Roxithromycin Tetilhromycin c c 0 E ~ E 0 c 'C 'l!

Geht es dem Patienten schlecht oder hat er Petechien (v. a. ), ist die beste Lbsung: sofort lumbal punktieren (aber nur, wenn ohne Schwierigkeiten mbglich), anschlieBend sofort 3 9 Cefotaxim oder 2 9 Ceftriaxon innerhalb von 5-10 min intravenbs applizieren, dann sofort Klinikeinweisung, Liquor mit in die Klinik schicken. Wenn der Transport langer als maximal 1/2 h dauert, dann auf jeden Fall vor dem Transport noch in der Praxis oder am Krankenbett Ceftriaxon oder Cefotaxim intravenbs verabreichen, bei Sauglingen und Kleinkindem 50 mg/kg Kbrpergewicht.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 40 votes