Download Anatomie des Menschen: Ein Lehrbuch für Studierende und by Hermann Braus, Curt Elze PDF

By Hermann Braus, Curt Elze

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Anatomie des Menschen: Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte Dritter Band Centrales Nervensystem PDF

Similar german_8 books

Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland)

The learn of mnie cash has no longer but obtained the joint recognition of mnic and numismatic specialists which by myself turns out prone to clear up the unanswered difficulties whieh they now show. (C. H. V. Sutherland, Anglo-Saxon chilly Coinage within the gentle of the Crondall Hoard, S. forty) Als wir unsere Gespr? che iiber das adjust und die Bedeutung der anglo friesischen Runenmiinzen begannen, konnten wir noch nicht wissen, daB uns eines Tages der Neufund eines Runensolidus zu einer gemeinsamen Ver?

Sexualität: Lehrbuch für Biologen und Mediziner

Die Misere unseres deutschen Universitäts-und Hochschulsystems trifft den Studen­ ten auch und vor allem in seinem Bemühen um Vor-und Nacharbeitung der Lehr­ veranstaltungen: Viele Disziplinen zeichnen sich durch einen katastrophalen Mangel an geeigneten Textbüchern aus. Das Skripten-Unwesen mit seinen nachteiligen und nachhaltigen Folgen beweist es.

Extra info for Anatomie des Menschen: Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte Dritter Band Centrales Nervensystem

Example text

Zunachst : verpflanzt man einer Unkenlarve eine frtihe , noch vollig nervenlose Extremitatenanlage auf den Kopf in das Gebiet des Nervus trigeminus, so entwickelt sie sich hier 26 Dcgeneration, Regeneration Centrales Nervensystem. zu einer regelrechten Extremitat mit den typischen Nervenplexus und Nervenstammen, die nun abel' nicht yom Spinalnerven, sondern yom Trigeminus gebildet h sind. Das heiBt also: die Extremitat veranlaBt den fremden Nervus trigeminus , nicht nul' uberhaupt in ihn hineinzuwachsen, sondern die Stamme und Aste zu bilden, die im normalen Geschehen von ganz anderen Nerven gebildet werden wurden.

Die Grundmasse der grauen Substanz des Riickenmarks wird von diesen Zellen und ihren Dendriten gebildet. Dazu kommt als weiterer wesentlicher Bestandteil des Elementarapparates die Strangzelle, welche, zwischen afferentes und efferentes Neuron eingeschaltet, durch ihren T-formig geteilten Neuriten die Erregung von einem afferenten Neuron auf mehrere efferente Neuren der gleichen Seite und der Gegenseite iibertragt, iiber die Bereiche der Segmente hinweg (Abb. S. 43, 60, 61). Die Strangzellen sind die eigentliche morphologische Grundlage fiir die harmonisch ordnende Tatigkeit des Centralorgans.

Diesel' Vorgang wird im Gegensatz zur "absteigenden Degeneration" des a,bgetrennten Stuckes des Neuriten als " aufsteigende" oder "retrograde Degeneration" benannt. Diese Bezeichnung Bauelemente des Nervensystems. 27 ist insoferne irrefiihrend, als die Zelle nicht zugrunde geht, sondern sich nach einiger Zeit von der Schadigung erholt. Sie beginnt dann, das verlorene Stuck des Neuriten zu ersetzen, wobei von dem noch erh~ltenen Stumpf aus der Neurit vorwachst ahnlich wie bei seiner embryonalen Entwicklung aus dem Neuroblasten.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 11 votes